EasyRoute 4.0 halbiert Durchlaufzeiten

Die Baugruppe kann in die reale Maschinenumgebung eingesetzt werden.
Die Baugruppe kann in die reale Maschinenumgebung eingesetzt werden.

Statt die Kanalführung durch eine Maschine von Hand zu planen, nutzen immer mehr Anlagenbauer, die den Prozess der Kabelführung optimieren und rationalisieren möchten, das PFLITSCH Planungstool easyRoute. Damit lassen sich Streckenverlauf und Auslegung von Kabelkanälen einfach, sicher und perfekt dreidimensional und komfortabel am Bildschirm planen. Das spart Zeit, Aufwand und Kosten.

Die aktuelle Version 4.0 wurde weiter verbessert und erweitert: Durch die Integration der Gitter-Kanal-Daten ist jetzt auch die Planung der offenen Kanäle möglich sowie deren Kombination mit den geschlossenen Systemen Industrie- und PIK-Kanal. In easyRoute 4.0 lassen sich die jeweiligen CAD- Maschinendaten des Kunden per STEP-File einlesen. Damit kann der Kanalverlauf direkt in der virtuellen CAD-Maschinenumgebung geplant werden.

Die intelligente easyRoute-Bibliothek enthält damit alle PFLITSCH-Kanalkomponenten in allen verfügbaren Dimensionen inklusive aller Formteile. Die Einzelteile lassen sich per Menü einfach auswählen und am Bildschirm in 3D zum gewünschten Kanalverkauf aneinanderreihen und konfigurieren. Dabei ist die Länge der geraden Kanalteile per Schieberegler ebenso frei wählbar wie der Biegeradius der Gitter-Kanäle.

Abgänge, Ausbrüche und Anbindungen an Schaltschränke und Maschinengehäuse werden ebenso berücksichtigt wie gewünschte Sonderbauteile. Sind die Daten verifiziert, erstellt easyRoute 4.0 die Stück- und Bestelllisten als Basis für das Angebot sowie die Anlagenzeichnung für die Dokumentation. Ebenso ergeben sich daraus die Daten für die Fertigung des Kabelkanals bei PFLITSCH. Da jede Konfiguration unter einer Projektnummer gespeichert ist, bleibt sie für gleiche Anlagenprojekte immer wieder abrufbar. Bei Veränderungen an der Anlage bzw. Maschine ist der Kanalverlauf in easyRoute entsprechend schnell modifiziert.

Anhand der easyRoute-Fertigungsdaten produziert PFLITSCH auf Wunsch die einzelnen Kanalteile und stellt sie zu einbaufertigen Baugruppen zusammen. Diese werden termingerecht zum Fixpreis der Kundenmontage beigestellt, was dessen Logistik- und Lagerungsaufwand minimiert.

Zeitverzögerungen und suboptimale Arbeitsabläufe beispielsweise bei der Verkabelung der einzelnen Anlagemodule gehören damit der Vergangenheit an. Außerdem kann der Maschinenbauer seine Fertigungsplanung optimieren und Mitarbeiter gezielter einsetzen. Projekterfahrungen belegen, dass sich beim Kunden die Durchlaufzeiten über die Hälfte verkürzen und die Kosten um gut 20 % reduzieren.