Keyvisual PFLITSCH Hückeswagen

PFLITSCH - 100 Jahre - und kein bisschen alt

Mathias Stendtke und Roland Lenzing eröffneten die Jubiläumsfeier in Werk 2

Am 1. Juli 1919 gründete Ernst Pflitsch mit seinen Schwägern Fritz Pattberg und Wilhelm Berges die „Ernst Pflitsch & Co. elektrotechnische Fabrik“. Als er in seiner ersten Produktionsstätte, einer Scheune, anfing, Komponenten für die beginnende Elektrifizierung zu bauen, ahnte er vermutlich nicht, dass aus den bescheidenen Anfängen einmal ein Unternehmen von Weltruf erwachsen würde. Allerdings hatte Ernst Pflitsch das Glück, in einem innovativen Umfeld zu leben: Seine Schwiegereltern hatten die erste Glühbirne und das erste Telefon im Ort. Inspiriert von diesen technischen Wunderwerken, hat er sich daran gemacht, seine eigenen technischen Ideen umzusetzen – mit wachsendem Erfolg. Er erfand auch das Firmenlogo, indem er einfach das Zeichen für Gleichstrom, eine gerade Linie, mit dem Zeichen für Wechselstrom, eine gewellte Linie, und den Buchstaben P und F verband.

Die Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben


Pünktlich zum 1. Juli 2019 feierte die PFLITSCH GmbH & Co. KG nun ihr 100-jähriges Jubiläum und setzt jetzt schon in der vierten Generation den Erfolgskurs des Firmengründers mit unverminderter Energie fort. In Kürze wird das zweite Werk in Hückeswagen eröffnet, dass man zum Kompetenzzentrum für die wachsende Sparte der Kabelkanäle ausbauen wird – mit einer automatischen und digitalisierten Fertigung. Bei all der Dynamik und dem technischen Erfindergeist hat man es mehr als verdient, einmal innezuhalten und auf das Erreichte zurückzublicken. Und so konnten sich im Rahmen der Jubiläumsfeier alle Teilnehmer nicht nur ein Bild von der Innovations- und Wirtschaftskraft von PFLITSCH machen, sondern auch davon überzeugen, dass man hier das Feiern nicht verlernt hat.

Impressionen zur Jubiläumsfeier finden Sie auf www.100years-pflitsch.com.

Artikel hinzugefügt. Zum Warenkorb