Keyvisual PFLITSCH

SPS IPC Drives 2017: digitale Transformation im Fokus

Als führende Fachmesse ist die SPS IPC Drives die zentrale Anlaufstelle, wenn es um Lösungen für die elektronische Automatisierung geht. In diesem Jahr wurden neue Rekorde aufgestellt und die Bedeutung der Messe innerhalb der Branche erneut bestätigt: Mit 1.675 Ausstellern und 70.264 Besuchern aus dem In- und Ausland wurden die Zahlen der vergangenen Jahre übertroffen.

Das weiterhin bestimmende Thema ist für viele Unternehmen noch immer die „Industrie 4.0“ und war somit wieder einer der Schwerpunkte auf der diesjährigen Veranstaltung. Vor diesem Hintergrund wurde auf der SPS den Besuchern ein kompletter Marktüberblick geboten, um sie bei der Suche nach intelligenten Produktlösungen zu unterstützen. Da es zunehmend zu einer Überschneidung der Bereiche IT und Automation kommt, werden daher nicht mehr ausschließlich Komponenten vorgestellt, sondern es rücken auch ganzheitliche Automatisierungslösungen zunehmend in den Fokus.

Auf dem PFLITSCH-Messestand hatten Besucher erstmalig die Gelegenheit in einer Live-Demonstration die Vorzüge unserer perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, Bearbeitungsmaschinen und Werkzeuge kennenzulernen. Dieses Zusammenspiel sorgt für eine höhere Effizienz und Reproduzierbarkeit bei der Leitungsverlegung.

Zusätzlich sprachen Roland Lenzing und Mathias Stendtke, die geschäftsführenden Gesellschafter bei PFLITSCH, im Interview mit der Konradin Mediengruppe, über die Anforderungen des Marktes, aktuelle Trends und die PFLITSCH-Highlights im kommenden Jahr. Beide Interviews sind auf unserer Website verfügbar. 

Mit der SPS IPC Drives in Nürnberg schließt PFLITSCH für 2017 sein Messejahr ab. Mit der Messe light & building in Frankfurt/Main vom 18.03. bis zum 23.03.2018 steht die nächste Veranstaltung in den Startlöchern.