Kabeldurchführungen von PFLITSCH –
einfach und sicher in der Anwendung,
wirtschaftlich im Einsatz

Ob im Maschinenbau oder der Energieerzeugung – PFLITSCH liefert für ganz unterschiedliche Branchen passende Kabeldurchführungen (in verschiedenen Ausführungen und Größen), die keine Wünsche offenlassen.

Dank hervorragender universeller Eigenschaften wie Dichtigkeit, Zugentlastung, Montagefreundlichkeit und Langlebigkeit sind sie für die vielfältigen Anforderungen in ihren jeweiligen Einsatzbereich bestens gerüstet.

Unsere Kabeldurchführungen – Ihre Vorteile

Komplett teilbare Systeme für zeit- und kostensparende Montage

Geringer Platzbedarf durch hohe Packungsdichte

Maximaler Schutz durch hohe IP Schutzklassen

Flexible Bestückung mit unterschiedlichen konfektionierten und unkonfektionierten Kabeln und Leitungen

PFLITSCH Qualität Made in Germany

Garantie der vorkonfektionierten Kabel bleibt gewahrt, da keine Demontage der Stecker notwendig ist

Kabeldurchführungen

CABseal

Die optimale Lösung für die Durchführung vieler verschiedener konfektionierter Kabel und Leitungen in Schaltschränke mit Standardausschnitt-Maßen: CABseal, die teilbare modulare Kabeldurchführung.
CABseal

UNI FLANSCH

Der UNI FLANSCH ist eine zweiteilige Rahmenplatte, in den drei geteilte Kabelverschraubungen integriert sind.
UNI FLANSCH

Was ist eine Kabeldurchführung?

PFLITSCH Kabeldurchführungen kommen zum Einsatz, um eine größere Anzahl von konfektionierten und nicht-konfektionierten Kabel – wie auch pneumatischen und hydraulischen Leitungen – in Schaltschränke, aber auch in Gehäuse und Maschinen, einzuführen. Gleichzeit sorgen sie für eine sichere Abdichtung und Zugentlastung. Dank der hohen Packungsdichte können auch bei geringen Bauraum eine Vielzahl von Leitungen und Kabel eingeführt werden. Größen und Abmessungen der Kabeldurchführungen sind speziell auf alle gängigen Standard-Ausbruchmaße und Bohrbilder von Schaltschränken und Gehäusen ausgelegt, um die Montage erheblich zu vereinfachen. Ein weiterer Vorteil ist, dass pro Ausschnittgröße nur ein Kabeldurchführungs-Rahmen benötigt wird.

Kabeldurchführung oder Kabelverschraubung?

Im Unterschied zu Kabelverschraubungen werden Kabeldurchführungen bevorzugt dann eingesetzt, wenn eine Vielzahl von konfektionierten Kabeln eingeführt werden sollen und nur eingeschränkte Anforderungen an die Zugentlastung bestehen. Zudem sind bei der Kabeldurchführung die Ansprüche an die gängigen physikalischen Eigenschaften weniger ausgeprägt und es bestehen in den meisten Fällen keine oder nur eingeschränkte Anforderungen z.B. an eine Elektromagnetische Abschirmung oder den Brand- und Explosionsschutz.

Grundlegende Eigenschaften für universelle Einsätze

Aufgrund ihrer Teilbarkeit sind PFLITSCH Kabeldurchführungen nicht nur für die Erstmontage, sondern auch zum Nachrüsten geeignet und erleichtern zudem die Wartung. Die Teilbarkeit der Kabeldurchführung – in Verbindung mit dem modularen Aufbau der Kabeltüllen – vereinfacht die Montage und erlaubt eine flexible Bestückung ganz nach den individuellen Anforderungen. Für die Bestückung werden die Kabel und Leitungen einfach in die passenden geschlitzten Kabeltüllen eingelegt. Anschließend werden die Tüllen im Rahmen fixiert und durch das Verschrauben des Rahmenoberteils fest verpresst.

Umwelteinflüsse wie Staub und Feuchtigkeit können an den Schnittstellen von Schaltschrank Umgebung, an denen Kabel und Leitungen eingeführt werden, eindringen und die Funktion stören. Kabeldurchführungen müssen hier für eine sichere Abdichtung nach innen sorgen. Die Schutzart IP (International Protection), gibt hier Auskunft über die Dichtigkeit. Sie setzt sich aus zwei Kennziffern zusammen: Die erste steht für Dichtigkeit gegenüber Staub. Die zweite gibt Auskunft über den Schutz gegen Wasser. Die CABseal erreicht beispielsweise die Schutzklasse IP 66, dabei steht die erste 6 für absolute Staubdichtigkeit und die zweite 6 für Schutz gegen starkes Strahlwasser.

Die eingeführten Kabel und Leitungen müssen bei ihrer Einführung in ein Gehäuse oder Schaltschrank sicher gehalten werden, um deren Kontaktstellen im Inneren zuverlässig zu entlasten, so dass ein Herausziehen aus Klemmen oder auch ein Kabelbruch vermieden wird. Die CABseal Kabeldurchführung gewährleistet eine Basiszugentlastung, die durch den Formschluss der Tüllen und Kabel beim Verschrauben des Rahmens erreicht wird. Die Zugentlastungslasche der CABseal Tüllen bietet die zusätzliche Möglichkeit, die Zugentlastung mittels Kabelbinder deutlich zu erhöhen.

Bestimmte Einsatzbereiche verlangen nach Kabeldurchführungen mit einer zuverlässigen Beständigkeit gegen besonders niedrige oder hohe Temperatur. Andere wiederum erfordern eine Einsatzfähigkeit in einem Temperaturbereich mit ausgesprochen großen bzw. extremen Schwankungen. PFLITSCH Kabeldurchführungen sind je nach Ausführung in einem Temperaturbereich von -40°C bis +100°C einsetzbar und verfügen zudem über eine hohe UV-Beständigkeit, so dass sie problemlos im Außenbereich verbaut werden können.

Der Montageaufwand spielt neben dem Preis eine immer wichtigere Rolle im Hinblick auf die Total Cost of Owernship eines Produktes, also die gesamten Kosten, die während eines vollständigen Lebenszyklus entstehen. Deshalb stellen wir schon bei der Entwicklung unserer Kabeldurchführungen die Weichen für eine einfache und sichere Montage, die Zeit und Kosten spart: PFLITSCH Kabeldurchführungen bestehen aus wenigen voll kompatiblen Bauteilen, die sich schnell, einfach und trotzdem sicher montieren lassen – ganz ohne Spezialwerkzeug. Denn bei großen Projekten, bei denen hunderte Komponenten installiert werden müssen, kann sich selbst eine kleine Zeitersparnis pro Leitungseinführung in der Gesamtheit auf eine erhebliche Summe aufaddieren.

Kundenindividuelle Produktentwicklung

Für den Fall, dass keines unserer Produkte Ihren Anforderungen entspricht, sind wir in der Lage, eine kundenindividuelle Lösung für Sie zu entwickeln.

In welchen Branchen kommen die Kabeldurchführungen zum Einsatz?

PFLITSCH Kabeldurchführungen kommen in verschiedenen Branchen mit z.T. ganz unterschiedlichen Anforderungen zum Einsatz, zum Beispiel

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Schaltschrankbau
  • Fahrzeugbau
  • Solarenergie
  • Windkraft
  • Robotik und Automation
  • Elektrotechnik

Ihre Fragen – unsere Antworten

Bei einer Kabeldurchführung liegt der Fokus auf der Dichtigkeit in Verbindung mit einer hohen Packungsdichte und einem geringen Platzbedarf. Ihre Dimensionen sind so ausgelegt, dass sie für die Standardausschnitte von Schaltschränken passt.

Bei einer Kabelverschraubung steht höchste Dichtigkeit im Vordergrund, hier in Kombination mit hoher Zugentlastung und mechanischem Schutz. Zusätzlich weist sie weitere Eigenschaften auf, um Zusatzfunktionen erfüllen zu können, wie z.B. EMV-Abschirmung, Explosionsschutz, Hygieneic Design, etc.

In diesem Zusammenhang stellt der PFLITSCH UNI Flansch eine Besonderheit dar. Er vereint die Vorteile beider Produkte. Als teilbare Kabeldurchführung ist er für Standard-Lochausschnitte konstruiert und erreicht höchste Dichtigkeit und Zugentlastung – basierend auf dem Prinzip der UNI Dicht Kabelverschraubung.

Wie hoch die Dichtigkeit ist, die eine Kabeldurchführung erreicht, zeigt die angegebene Schutzart IP (International Protection), die sich aus zwei Kennziffern zusammensetzt. Die erste, im Fall der CABseal die „6“, steht für Dichtigkeit gegenüber Staub. Die zweite gibt Auskunft über den Schutz gegen Wasser, dabei gilt, je höher die Zahl, desto höher die Dichtigkeit. Einige Beispiele für gängige Schutzarten bei Staub und Wasser:

  • ­IP 65: Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
  • IP 66: Schutz gegen starkes Strahlwasser
  • IP 66K: Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck
  • IP 67: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
  • IP 68: Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  • IP 69: Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell in der Landwirtschaft

Neben den IP-Schutzarten ist das UL-Rating der NEMA (National Electrical Manufacturers Association), der Interessensvertretung der US-amerikanischen elektrotechnischen Industrie relevant. Die IP- und UL- Klassifizierungen sind mehr oder weniger deckungsgleich. Beispielsweise entspricht die IP 66  der UL 4 bzw. 4X.

Entscheidend ist zum einen, welche erforderlichen Eigenschaften relevant sind: Dazu gehören der minimale bzw. maximale Kabeldurchmesser, die Anzahl der einzuführenden Leitungen, die notwendige IP-Schutzklasse, aber auch die Brandschutzklasse nach UL 94. Zum anderen sind u.U. die vorhandenen Ausbruchmaße oder Bohrungen an den Schaltschränken oder Gehäusen zu berücksichtigen, die über die Dimensionen der Kabeldurchführung entscheiden. Im Zweifel hilft Ihnen der PFLITSCH Kundendienst gerne weiter.

Die Zugentlastung gibt Auskunft darüber, wie fest ein Kabel bei der Einführung fixiert wird, so dass die Kontaktstellen im Inneren eines Gehäuses zuverlässig entlastet werden.

Weiterführende Informationen

Kabelverschraubung

Haben Sie Ihre Kabelverlegung auch schon zu Ende geplant und an die passenden Lösungen für die Kabeleinführung gedacht? In unserem Kapitel Kabelverschraubungen können Sie sich viele wertvolle Inspirationen holen oder gleich die passenden Angebote auswählen – ganz gleich ob es sich um hochwertige Basis-Kabelverschraubungen oder hochentwickelte Sonderlösungen handelt.

Kabelverschraubung

Kabelkanal

Sie interessieren sich auch für die vielfältigen Möglichkeiten unserer Kabelführungslösungen? Oder Sie sind auf der Suche nach einer konkreten Lösung für eine individuelle Kabelverlegung? In unserem Kapitel Kabelkanal erhalten Sie einen Überblick über alle Modelle und können sich über deren individuelle Vorteile informieren.

Kabelführung

Kontakt

Ganz gleich, ob Sie Fragen zu einem Produkt haben, einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren oder unsere Produkte live vor Ort erleben wollen – wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt