EMV-Kabelverschraubung von PFLITSCH

Wirksamer Schutz vor elektromagnetischer Strahlung

Die zunehmende elektromagnetische Strahlung und die steigende Empfindlichkeit von Elektronikbauteilen bringen es mit sich, dass Kabelverschraubungen im Schirmungskonzept eines Systems eine wichtige Rolle spielen. Im Produktionsalltag werden noch oft Standard-Kabeleinführungen ohne ausreichenden EMV-Schutz verwendet, obwohl sie ein hohes Sicherheitsrisiko bergen.

Schließen Sie dieses Risiko von Anfang aus – mit EMV-Lösungen von PFLITSCH. In den Baureihen UNI Dicht und blueglobe bietet PFLITSCH ein abgestuftes EMV-Programm für EMV-Anwendungen bis Cat 8.2.

Katalog Kabelverschraubung – 07 EMV
Katalog Kabelverschraubung – 07 EMV
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2024-03-18

pdf

9.5 MB

EN, DE

Datei herunterladen

Ihre Vorteile mit unseren EMV-Lösungen

Hohe Schirmdämpfungswerte für eine sichere EMV-Abschirmung Ihrer Anlage

Hohe Stromtragfähigkeit zur zuverlässigen Ableitung am Gehäuse

Sichere 360°-Kontaktierung des Kabelschirms

Geeignet für einen großen Temperaturbereich

Hervorragende universelle Eigenschaften wie Dichtigkeit und Zugentlastung

Zeit- und kostensparende Montage

EMV-Kabelverschraubungen für jeden Einsatz – auch für Ihren

Dem Einsatz von EMV-Kabelverschraubungen sind kaum Grenzen gesetzt. Deshalb sind auch unsere Lösungen für jede noch so individuelle Applikation ausgelegt. Für die Qualität und die Wirksamkeit einer EMV-Kabelverschraubung sind zwei Faktoren ausschlaggebend: Dämpfungswerte und Stromtragfähigkeit.

Schirmdämpfung

Die PFLITSCH EMV-Kabelverschraubungen ermöglichen die Ableitung der Störströme direkt vor Eintritt in das Gehäuse und innerhalb des Gehäuses

Höchste Dämpfungswerte sind überall dort gefragt, wo Störsignale durch elektromagnetische Einkopplungen die Übertragung von sensiblen Daten beeinträchtigen können und diese geschützt werden müssen, wie z. B. in der Messtechnik, der Radartechnik, der Antriebs- und Steuertechnik und der Telekommunikation.

Bei EMV-Kabelverschraubungen wird die elektrische Schirmwirkung im Wesentlichen von folgenden Merkmalen bestimmt:

  • Leitfähigkeit der Materialoberflächen

  • Übergangsimpedanz zwischen Kabelschirm/Kontaktelement 

  • Übergangsimpedanz zwischen Kontaktelement/Kabelverschraubungskörper

  • Übergangsimpedanz zwischen Kabelverschraubungskörper/Gehäuse

Stromtragfähigkeit

Eine hohe Stromtragfähigkeit ist erforderlich, wenn große Ströme auf dem Schirmgeflecht des Kabels fließen und zuverlässig am Maschinengehäuse abgeleitet werden sollen. Kabelverschraubungen ohne ausreichende Stromtragfähigkeit können leicht überhitzen und Schaden nehmen, wodurch dann auch die Schirmwirkung nicht mehr gewährleistet ist. Gerade in der E-Mobilität – speziell in Hochvolt-Bordnetzen besitzt die Stromtragfähigkeit einen sehr hohen Stellenwert. Mit PFLITSCH EMV-Kabelverschraubungen, die speziell für die Elektromobilität entwickelt wurden, sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Welche Kabelverschraubung kommt beim Thema EMV zum Einsatz?

Für die Wirksamkeit einer EMV-Kabelverschraubung im Hinblick auf die Schirmdämpfung und die Stromtragfähigkeit ist die Qualität des Schirmkontaktes ausschlaggebend. Je nach Anwendung und Anforderung kommen bei PFLITSCH unterschiedliche Konstruktionsprinzipien in den EMV-Kabelverschraubungen für eine sichere und dauerhafte Schirmkontaktierung zum Einsatz.

Die Konstruktionsprinzipien: Konus- oder Feder-Kontaktierung?

Für die zuverlässige Kontaktierung der Kabelverschraubung mit dem Kabelschirm gibt es zwei Funktionsprinzipien, die sich grundlegend in ihrer Konstruktion und Wirkungsweise unterscheiden: die Konus-Kontaktierung und die Feder-Kontaktierung. Um die unterschiedlichen Arbeitsweisen zu verstehen, schauen wir uns den jeweiligen Aufbau einmal genauer an.

Konus-Kontaktierung

Hier gilt es zwischen der Kontaktierung mittel Einzel-Konus oder Doppel-Konus zu unterscheiden. Bei der Verwendung eines Einzel-Konus wird das abgemantelte Ende des Kabelschirm-Geflechts auf einen Konus aus Messing geschoben und durch das Anziehen der Druckschraube für eine sichere Schirmkontaktierung verpresst.
Kommt ein Doppel-Konus zum Einsatz, wird das Ende des abgemantelten Kabelschirm-Geflechts zuerst auf einen Konus geschoben und dann mithilfe des zweiten Konus verklemmt. Durch das Anziehen der Druckschraube entsteht eine ausgesprochen feste und sichere Schirmkontaktierung, die zudem extrem vibrationsresistent ist. Der Kabelschirm endet bei beiden Konus-Kontaktierungen in der Kabelverschraubung.

Feder-Kontaktierung

Auch bei der Schirmkontaktierung durch eine ringförmige Feder aus Edelstahl bzw. Bronze unterscheidet man zwei Varianten. Auf der einen Seite steht die Kontaktierung mit einer IRIS-Feder und zum anderen die mit einer TRI-Feder. Gemeinsam haben beide Konzepte, dass der Kabelmantel nur an der Kontaktstelle der Feder abgemantelt wird, so dass der Kabelschirm weitergeführt werden kann, also nicht getrennt werden muss. In beiden Fällen sorgt die jeweilige Feder für eine 360° Rundumkontaktierung.
Was die beiden Feder-Typen jedoch schon auf den ersten Blick unterscheidet, ist ihr jeweiliger Durchschnitt. Während die Spirale der Irisfeder einen runden Durchschnitt hat, weist die von PFLITSCH patentierte TRI-Feder ein dreieckiges Profil auf. Diese Besonderheit ist verantwortlich für die überdurchschnittliche Schirmdämpfung – selbst im oberen Frequenzbereich – und ihre äußerst hohe Stromtragfähigkeit. Ferner ermöglicht die TRI-Feder ein leichtes Korrigieren des Kabels während der ohnehin schon einfachen und schnellen Installation.

Wirksamer Schutz vor elektromagnetischer Strahlung

Die EMV-Kabelverschraubungen von PFLITSCH und ihre individuellen Vorteile

Warum wird der Schutz vor elektromagnetischen Störfeldern in Maschinen und Anlagen immer wichtiger? Was unterscheidet die Konus- von der Federkontaktierung bei EMV-Kabelverschraubungen? Das Thema Elektromagnetische Verträglichkeit beim Kabelmanagement ist sehr anspruchsvolle und höchst komplex. In diesem Video erklärt Ihnen PFLITSCH Produktmanager Raphael Brandt die wichtigsten Aspekte auf einfache und anschauliche Art. Dabei erfahren Sie auch, welche Kundennutzen die Lösungen von PFLITSCH zur ersten Wahl in puncto EMV-Sicherheit machen und was unsere neueste EMV-Produktentwicklung auszeichnet: die UNI Dicht TRI.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere EMV-Lösungen

Damit Sie für alle denkbaren EMV-Aufgaben gerüstet sind, bietet PFLITSCH ein Portfolio an perfekt abgestimmten EMV-Kabelverschraubungen, das seinesgleichen sucht. Basierend auf der blueglobe Produktlinie und dem UNI Dicht Baukastensystem stellen wir Ihnen für jede noch so individuelle Anwendung die passende EMV-Lösung zur Verfügung, die sich durch ganz spezifische EMV-Eigenschaften von den anderen EMV-Lösungen unterscheidet. Was sie alle verbindet, sind grundlegende Eigenschaften wie Dichtigkeit, Zugentlastung und eine zeit- und kostensparende Montage – und natürlich die bewährte PFLITSCH Qualität. Das lückenlose Angebot reicht von Produkten für universelle Einsätze über anspruchsvolle Hygieneanwendungen bis zu hochentwickelten Lösungen für die Elektromobilität.

Revolutionär dabei ist unser TRI-Federprinzip: Die Besonderheit liegt in der mechanischen Trennung von Zugentlastung und Dichtigkeit auf der einen und der Schirmung auf der anderen Seite. Damit ist es möglich, eine vollflächige, sichere und langlebige Kontaktierung mit dem Kabelschirm aufzubauen. Darüber hinaus legt die TRI-Feder den Grundstein für eine überraschend einfache Konstruktion des Verschraubungskörpers bzw. eine kompakte Bauform mit geringen Abmessungen.

UNI Dicht TRI

  • UNI Dicht TRI Kabelverschraubung, die kompakte, individuell zusammenstellbare Lösung aus dem UNI Dicht Baukasten mit hoher EMV-Schirmdämpfung und kompakter Bauweise
  • Dauerhafte, großflächige und niederohmige 360°-Kontaktierung zum Kabelschirm dank patentierter Triangelfeder für höchste Schirmdämpfungswerte
    › auch im oberen Frequenzbereich
    › selbst bei unrunden und außermittig liegenden Kabeln
    › sogar unter Vibrationen
  • Sehr hohe Stromtragfähigkeit zur zuverlässigen Ableitung unerwünscht hoher Schirmströme
  • Vorbildliche Wirtschaftlichkeit durch einfache, schnelle und prozesssichere Montage, die Zeit und Kosten spart
  • Abmantelung des Kabels ausschließlich an der Kontaktstelle erlaubt Weiterführung des Schirms
  • TRI-Feder ermöglicht leichtes Korrigieren des Kabels während der Installation
  • Mechanische Entkopplung von Zugentlastung und Schirmung
  • Abdeckung eines großen Schirm- und Dichtbereiches mit nur einer Kabelverschraubungsgröße: geeignet für den Einsatz mit Steckern in Kombination mit kleinen Kabeldurchmessern. (In der Größe M25 erreicht sie einen Schirmbereich von 3 mm bis 16 mm.)
  • Verdrehschutz für das Kabel beim Anziehen der Druckschraube
  • UL-Zertifikat in Vorbereitung

Die Produktvariante UNI Dicht Mehrfach TRI ist die einzige im Markt verfügbare EMV-Kabelverschraubung zur Einführung mehrerer geschirmter Kabel. Sie garantiert durch die zuverlässige Kontaktierung jedes einzelnen Kabelschirms mit einer separaten Triangelfeder maximale Sicherheit.

blueglobe TRI

  • blueglobe TRI Kabelverschraubung – die Allround-Lösung für höchste individuelle EMV-Ansprüche
  • Dauerhafte, großflächige und niederohmige 360°-Kontaktierung zum Kabelschirm dank patentierter Triangelfeder für höchste Schirmdämpfungswerte
    › auch im oberen Frequenzbereich
    › selbst bei unrunden und außermittig liegenden Kabeln
    › auch unter Vibrationen
  • Sehr hohe Stromtragfähigkeit zur zuverlässigen Ableitung unerwünscht hoher Schirmströme
  • Vorbildliche Wirtschaftlichkeit durch einfache, schnelle und prozesssichere Montage, die Zeit und Kosten spart
  • Abmantelung des Kabels ausschließlich an der Kontaktstelle erlaubt Weiterführung des Schirms
  • TRI-Feder ermöglicht leichtes Korrigieren des Kabels während der Installation
  • Abdeckung eines großen Schirm- und Dichtbereiches mit einer Kabelverschraubungsgröße
  • Zertifiziert nach der Brandschutznorm EN 45545

EMV-Speziallösungen

Sie suchen spezifische Produkte für außergewöhnliche Einsätze, für die Sie keine gängigen Lösungen finden? Auch hier haben wir innovative und montagefreundliche Produkte im Angebot, die Ihnen helfen, Zeit und Kosten zu sparen, weil die Alternative nur eine wesentlich aufwändigere Lösung oder eine komplizierte Installation wäre. Das Sortiment umfasst unter anderem die einzige am Markt verfügbare EMV-Lösung, die mehrere geschirmte Kabel abdichten und EMV-sicher kontaktieren kann. Falls Sie von einer Standard- auf eine EMV-Kabelverschraubung aufrüsten müssen, nutzen Sie unseren EMV-Adapter.

Konkurrenzlos – die einfache und sichere Montage

Der Montageaufwand einer konventionellen EMV-Kabelverschraubung ist abhängig von ihrem Aufbau und erfordert ein sorgfältiges Vorgehen, das normalerweise relativ zeitaufwändig ist. PFLITSCH geht einen anwenderfreundlichen Weg. Die EMV-Kabelverschraubungen mit TRI-Feder-Kontaktierung lassen sich besonders einfach, also zeit- und kostensparend, sowie prozesssicher montieren. Der Kabelmantel braucht lediglich an der Kontaktstelle entfernt zu werden. Ist das Schirmgeflecht freigelegt, wird das Kabel einfach durch die Kabelverschraubung geschoben. Die Triangelfeder legt sich sofort sicher um das Schirmgeflecht und baut eine vollflächige und langlebige 360° Schirmkontaktierung auf. Die Bauform der TRI-Feder verhindert ein Verhaken im Geflecht sowohl bei der Montage als auch bei der Demontage.

Ein weiterer Vorteil: Das Abmanteln des Kabels ausschließlich an der Kontaktstelle erlaubt die Weiterführung des Schirms und die Position des Kabels kann während der Installation leicht korrigiert werden.

Anwendungsgebiete

  • Elektromobilität
  • Automation und Robotik
  • Bahnindustrie
  • Chemische Industrie/Öl und Gas
  • Elektroindustrie
  • Lebensmittel- und Pharmaindustrie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Telekommunikation

Technische Daten

  • Material: Messing vernickelt und verschiedene Edelstähle
  • Einsatztemperatur: –40 °C bis +130 °C (Serie) bzw. –55 °C bis +200 °C (Silikon)
  • Schutzart: IP 68 (bis 15 bar) und IP 69
  • Gewinde: metrisch und Pg
  • Anschlussgrößen: metrisch von M10 bis M85 sowie Pg 7 bis Pg 48

Anwendungsbeispiele

Bahnindustrie

In Schienenfahrzeugen müssen Komponenten wie Kabelverschraubungen eine ganze Reihe von hochentwickelten Eigenschaften aufweisen. Dazu gehören Brandschutzeignung, Dichtigkeit, Vibrationsfestigkeit, mechanischer Schutz (z. B. vor Steinschlag) und Witterungsbeständigkeit. Für bestimmte Anwendungen ist aber darüber hinaus eine zuverlässige Schirmdämpfung unumgänglich. Dies ist die Domäne für sichere EMV-Lösungen von PFLITSCH: Die UNI EMV Dicht Brandschutz-Kabelverschraubung beispielsweise kommt in Fahrmotoren in den angetriebenen Drehstellen im Unterflurbereich zum Einsatz. Und die blueglobe TRI Brandschutz-Kabelverschraubung findet bei Spannungs- und Frequenzumrichtern im Wagendach oder Unterflurbereich zur elektrischen Versorgung von Komponenten sowie zur Einführung von Energie- und Datenkabeln Verwendung. Aber auch bei der Bereitstellung mobiler Daten durch Telefon und Internet im Zug sowie bei der Nutzung moderner Fahrgastinformationssysteme können unsere EMV-Lösungen einen wichtigen Beitrag zu sicherer Mobilität leisten.

Automation und Robotik

Automatische Produktionsprozesse werden immer sensibler für elektromagnetische Störungen. Die Gründe: die fortschreitende Automatisierung, Digitalisierung und Miniaturisierung von Bauteilen wie auch der zunehmende Gebrauch von elektronischen Geräten. Die EMV-Sicherheit gewinnt dadurch an Bedeutung. Kommt es einmal zu einer elektromagnetischen Störung mit Betriebsunterbrechung, ist der Schaden unkalkulierbar. Die Lösung: PFLITSCH EMV-Kabelverschraubungen erlauben es dank ihrer hohen Schirmdämpfung, elektromagnetische Störsignale vom Kabelschirm sicher an Gerätegehäusen abzuleiten und sie so vom Produktionsprozess fernzuhalten.

Windanlagen

Windenergieanlagen unterliegen ständigen Kontrollen und Überwachungen. Alle Daten und Prozesse werden permanent aufgenommen, gesammelt und verteilt. Dabei gilt es nicht nur jede Menge Daten zu übermitteln, sondern auch große Strecken zu überwinden. Zwischen der Gondel und dem Turmfuß können bis zu 160 m liegen, die es zu überbrücken gilt. Bei Datenleitungen können Signalbeeinträchtigungen durch elektromagnetische Störungen auftreten. PFLITSCH bietet hier EMV-Kabelverschraubungen mit Biegeschutz, die für Datenstecker geeignet sind, um allen Anforderungen an die Datenkommunikation gerecht zu werden.

Prüfnorm

Die PFLITSCH Kabelverschraubungen zeichnen sich durch eine hohe Schirmdämpfung aus. Die Schirmdämpfung ist ein Maß für die Qualität eines Schirms bezogen auf die elektromagnetische Verträglichkeit. Diese Eigenschaft spielt auch im Falle einer EMV-Kabelverschraubung eine wichtige Rolle. PFLITSCH hat zur Ermittlung der Schirmwirkung ein Messverfahren entwickelt, das die Qualität der Abschirmung über den frequenzabhängigen Spannungsabfall an der Kabelverschraubung ermittelt. Das KoKeT-Messverfahren (Koaxial Kelvin Tube) erlaubt Messungen nach IEC 62153-4-10 von geschirmten Kabelverschraubungen bis zu einer Größe von M85. 

Für den internationalen Einsatz erfüllen die beiden PFLITSCH Kabelverschraubungen internationale Standards wie VDE, UL, CSA, DNV und EAC. Auch die europäischen und weltweiten ATEX-Normen werden sicher erfüllt. 

Cat 8.2 Eignung dank TRI-Feder

Als einzige Lösung am Markt hält die blueglobe TRI bei der Kabeleinführung eines Cat 8.2 Kabels die geforderten Grenzwerte der IEC 61156-9 Ed.1.0 bis zu 2 GHz ein. Die speziell in Rechenzentren zum Einsatz kommenden Cat 8.2 Datenkabel erlauben eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde und eine Übertragungsfrequenz von 2 GHz. Mit der erfolgreich bestandenen Cat 8.2 Prüfung unterstreicht die TRI-Feder einmal mehr ihre überlegenen EMV-Eigenschaften – selbst bei anspruchsvollsten Anwendungen.

Downloads

Produktinformation UNI Dicht TRI
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2023-08-07
07.08.23 Kabelverschraubung
pdf 489.2 KB EN, DE Herunterladen
Kompetenzbroschüre EMV
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2023-05-22
22.05.23 Branchen
pdf 3.7 MB DE Als Printversion bestellen Herunterladen
Flyer Marine Kabelverschraubung blueglobe TRI NM/Cr
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2022-12-21
21.12.22 Kabelverschraubung
pdf 1.7 MB DE Herunterladen
Produktinformation KoKeT
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2021-02-22
22.02.21 Kabelverschraubung
pdf 2.1 MB EN, DE Herunterladen
Montageanleitung blueglobe EMV selektiv
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2017-01-16
16.01.17 Kabelverschraubung
pdf 802.1 KB EN, DE Herunterladen
Montageanleitung blueglobe TRI
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2019-07-22
22.07.19 Kabelverschraubung
pdf 690.4 KB EN, DE Herunterladen
Montageanleitung UNI Dicht TRI
heute - 25: 2024-05-26
documentCreationDateTime: 2024-05-08
fileUploadDateTime: 2024-05-06
06.05.24 Kabelverschraubung
pdf 4.7 MB DE, EN Herunterladen

Produktportfolio EMV-Kabelverschraubungen

blueglobe TRI

Messing vernickelt
Metrisches Anschlussgewinde nach EN 60423
Mit O-Ring aus HNBR
Schutzart IP 68 bis 15 bar, IP 69, Type 4X
Zugentlastung bis Klasse B, EN 62444

CE konform CULUS zertifiziert RoHS konform
blueglobe TRI

blueglobe TRI HT

Messing vernickelt
Metrisches Anschlussgewinde nach EN 60423
Mit O-Ring aus Silikon
Schutzart IP 68 bis 15 bar, IP 69
Zugentlastung bis Klasse B, EN 62444

CE konform RoHS konform
blueglobe TRI HT

blueglobe TRI NM

Messing vernickelt, Feder aus Bronze (nicht magnetisch)
Metrisches Anschlussgewinde nach EN 60423
Mit O-Ring aus HNBR
Schutzart IP 68 bis 15 bar, IP 69, Type 4X
Zugentlastung bis Klasse B, EN 62444

CE konform CULUS zertifiziert RoHS konform
blueglobe TRI NM

blueglobe TRI NM/Cr

Messing verchromt, Feder aus Bronze (nicht magnetisch)
Metrisches Anschlussgewinde nach EN 60423
Mit O-Ring aus HNBR
Schutzart IP 68 bis 15 bar, IP 69
Zugentlastung bis Klasse B, EN 62444

CE konform RoHS konform
blueglobe TRI NM/Cr

EMV-Adapter

Messing vernickelt
Metrisches Gewinde EN 60423
Schutzart IP 68 bis 10 bar zum Gehäuse
Mit O-Ring HNBR

RoHS konform
EMV-Adapter

UNI HF Dicht

Messing vernickelt
Metrisches Anschlussgewinde nach EN 60423
Mit O-Ring aus HNBR
Schutzart IP 68 bis 10 bar, Type 4X
Zugentlastung bis Klasse A, EN 62444

CE konform CULUS zertifiziert RoHS konform
UNI HF Dicht

Weiterführende Informationen

Kabelkanal

Sie interessieren sich auch für die vielfältigen Möglichkeiten unserer Kabelführungslösungen? Oder Sie sind auf der Suche nach einer konkreten Lösung für eine individuelle Kabelverlegung? In unserem Kapitel Kabelkanal erhalten Sie einen Überblick über alle Modelle und können sich über deren individuelle Vorteile informieren.

Kabelführung

Downloads

Sie suchen einen umfassenden Überblick über die Produkte und Leistungen von PFLITSCH? Aktuelle Kataloge und Prospekte von PFLITSCH finden Sie im Bereich Downloads als PDF-Dateien.

Downloads

Kontakt

Ganz gleich, ob Sie Fragen zu einem Produkt haben, einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren oder unsere Produkte live vor Ort erleben wollen – wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt